GFK-Rohrleger nach DVGW-Arbeitsblatt W 324 - Grundkurs

← zurück zur Auswahl Anmelden

07. Mai 2018 - 08. Mai 2018 | BZ Ostthüringen , Gera

Zum Thema

An Rohrleitungen werden hohe Anforderungen gestellt. Temperatur, Druck, chemische Beständigkeit, Montage und Wartung sind Faktoren, die eine Rolle bei der Auswahl des Rohrmaterials spielen. In vielen Fällen ist der Einsatz glasfaserverstärkter Kunststoffleitungen die beste Lösung, denn sie sind langlebig und besitzen eine perfekte Korrosions-beständigkeit. 

GFK-Rohre werden nach verschiedenen Verfahren und Normen hergestellt. Bei den hier behandelten Kunststoffen handelt es sich um Polyester-, Vinylester- und Epoxidharze. Die Glasfasern werden als Verstärkungsmaterial eingesetzt. Wegen der verschiedenen Herstellungsmethoden und Anwendungsmöglichkeiten ergeben sich demzufolge auch unterschiedliche Verbindungstechniken bei den einzelnen GFK-Rohren. Um diese Eigenschaften völlig ausnutzen zu können, ist es notwendig, daß jeder Anwender fachspezifische Kenntnisse und Fertigkeiten für die Verarbeitung und Verlegung von GFK-Rohren besitzt.

Die Teilnahme an diesem Lehrgang stellt sicher, daß der Seminarbesucher diese Kenntnisse und Fertigkeiten nachweislich erwirbt.

Zielgruppe

Dieser Lehrgang richtet sich an Facharbeiter aus Rohrleitungsbau- und Versorgungs-unternehmen, die in der Neuverlegung und den Reparaturarbeiten von GFK-Rohren und Rohrleitungsteilen der Wasserversorgung eingesetzt werden sollen.
Die Schulung ist auch für den Kanalbau anwendbar.


Zulassungsvoraussetzungen
- eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung als Rohrleitungs- oder Rohrnetzbauer, Kanalbauer bzw. Anlagenmechaniker Fachrichtung Versorgungstechnik
oder
- sich im letzten Halbjahr zu einem der vorgenannten Berufe befindet
- eine mit Erfolg abgelegte Facharbeiter-/Gesellenprüfung in einem anderen technischen Beruf mit einer mindestens 1-jährigen praktischen Tätigkeit im Rohrleitungsbau (Firmenbescheinigung)
– eine mindestens 5-jährigen praktischen Tätigkeit im Rohrleitungsbau, Tiefbau und Kanalbau (mit Firmenbescheinigung) nachweisen kann.

Anmeldung

1. Für den Grundkurs muss ein Beruflicher Nachweis für jeden Teilnehmer eingereicht werden.

2. Nach Überprüfung des Nachweises erhalten Sie die Teilnahmebestätigung und Rechnung. Nur bei Vorlage eines korrekt ausgefüllten Nachweises erfolgt eine Einteilung in den Lehrgang.

Wir empfehlen Ihnen eine rechtzeitige Anmeldung. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Anmeldungen in zeitlicher Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Eine Einteilung in den Lehrgang wird nach Ihren Terminwünschen vorgenommen. Sollte ein Lehrgang bereits ausgebucht sein, bieten wir Ihnen einen Alternativtermin an.

Kleidung

Zum Lehrgang sind in jedem Fall fachgerechte Arbeitkleidung, persönliche Schutzausrüstung (PSA); Schutzbrille, Sicherheitsschuhe sowie 2 Paar Arbeitshandschuhe mitzubringen. Ohne die in den Unfallverhütungsvorschriften genannte persönliche Schutzausrüstung ist eine Teilnahme an den praktischen Übungen nicht möglich und somit der Schulungserfolg in Frage gestellt.

Unterkunft

Unterkünfte werden vom Berufsförderungswerk nicht vermittelt. Wir werden Ihnen jedoch mit der Teilnahmebestätigung eine Anreiseskizze sowie Hotelempfehlungen übersenden.

Anmeldungen richten Sie bitte schriftlich oder per eMail an das:
Berufsförderungswerk des Rohrleitungsbauverbandes GmbH
Marienburger Str. 15, 50968 Köln

→ Jetzt anmelden

Anmeldeformular

Das Anmeldeformular können Sie sich hier herunterladen
→ Formular (PDF)

Teilnehmergebühr

rbv/DVGW Mitgliedsunternehmen: € 320,-
Nichtmitgliedsunternehmen: € 360,-
mehrwertsteuerfrei

Die Teilnehmergebühr bitten wir nach Erhalt der Rechnung, spätestens bis 7 Tage vor Lehrgangsbeginn, zu überweisen.

Stornobedingungen

Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von € 35,-. Nach diesem Termin müssen wir die vollen Teilnehmergebühren in Rechnung stellen. Ersatzmeldungen sind ohne Aufpreis möglich.

Teilnahmebescheinigung

Die erfolgreiche Lehrgangs-Teilnahme wird von der Ausbildungsstätte durch eine DVGW/RBV Prüfbescheinigung nach DVGW-Arbeitsblatt W 324 bestätigt.

Geltungsdauer:
Die Prüfbescheinigung hat eine Gültigkeit von 5 Jahren. Innerhalb dieser Zeit kann sie mit einer Nachschulung verlängert werden.

Programm

DVGW-Arbeitsblatt W 324: GFK-Rohre in der Wasserversorgung; Ausbildungs- und Prüfplan

Zu beziehen bei der:
Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH, Postfach 14 01 51, 53056 Bonn
T: +49 228/9191-40
F: +49 228/9191-499
www.wvgw.de
Info@wvgw.de

Kontakt

Christian Kreft
T +49 221 376 68-21, F +49 221 376 68-62
Berufsförderungswerk des Rohrleitungsbauverbandes GmbH,
Marienburger Str. 15, 50968 Köln
kreft@brbv.de




320 EUR (rbv/DVGW)
360 EUR
mehrwertsteuerfrei


Zielgruppe: Vorarbeiter | Meister | Ingenieure


Anmelden


Veranstaltungssuche

Schnellsuche Schulungen

Spartenauswahl:
Spartenübergreifend
Gas . Wasser
Fernwärme
Abwasser
Strom
Telekommunikation
Industrie-Rohrleitungsbau
Organisation . Recht . BWL
Tagungen

Weitere Suchkriterien

Veranstaltungen/Themen:


Ort:


Termin:

Stichwort (z.B. GW 330):


Kontakt

Berufsförderungswerk des Rohrleitungsbauverbandes GmbH
rbv GmbH
Marienburger Str. 15
50968 Köln

T +49 221 376 68-20 
F +49 221 376 68-60

Ansprechpartner 
Lehrgänge nach DVGW-Regelwerk:
Christian Kreft (-21) | kreft@brbv.de
Katrin Lobbes (-40) | lobbes@brbv.de
Christian Mertens (-45) | mertens@brbv.de

Tagesseminare:
Gabriele Borkes (-46) | borkes@brbv.de

Öffentlichkeitsarbeit, Meisterfortbildung:
Kurt Rhode (-44) | rhode@brbv.de

Aufbaulehrgänge und Tagesseminare:
Kerstin Frühauf (+49 35027 624-80)
fruehauf@brbv.de

Kontakt

 

 

iso-logo
brbv GmbH ist zertifiziert nach
DIN EN ISO 9001:2015

 

gw301-kgw302-k
Branchenpartner - Zertifizierung Leitungsbau