Fachaufsicht A für horizontales Spülbohrverfahren nach GW 329

← zurück zur Auswahl Anmelden

08. Januar 2018 - 12. Januar 2018 | Bohrmeisterschule , Celle

Zum Thema

Das DVGW-Arbeitsblatt GW 321 bildet die Grundlage für die Zertifizierung der Fachunternehmen, die im Bereich der grabenlosen Neulegung, d.h. Zusatzgruppe GN 2-steuerbare horizontale Spülbohrverfahren, tätig sind.

Um die Anforderung erfüllen zu können, muss das Unternehmen über qualifizierte Mitarbeiter verfügen, die entsprechend den Forderungen des Arbeitsblattes GW 329 geschult sind. Diese für die Fachaufsicht notwendigen Kenntnisse, vom Grundlagenwissen über Kenntnisse der Verfahren und eingesetzten Bohranlagen und -werkzeugen, werden in unseren Schulungen so vermittelt, dass die Ausgangsbasis für sach- und fachgerechtes Arbeiten gelegt ist und damit die Qualifikationsanforderungen der Fachaufsicht für die Zusatzgruppe GN 2 „Steuerbare horizontale Spülbohrverfahren“ nach GW 301 bzw. GW 302 erfüllt werden können.

Zielgruppe

Die Ausbildung unterscheidet zwischen zwei Ausbildungsstufen:

• Ausbildungsstufe A: für Bohrgeräte mit einer Rückzugskraft ≤400kN
• Ausbildungsstufe B: für Bohrgeräte mit einer Rückzugskraft >400kN

Zur Schulung als Fachaufsicht in der Ausbildungsstufe A wird zugelassen wer:

eine mit Erfolg abgelegte Meisterprüfung oder staatlich anerkannte Technikerprüfung
in einem einschlägigen Beruf mit mindestens 3-jähriger praktischer Tätigkeit im Bereich der grabenlosen Neulegung von Rohrleitungen nachweisen kann.

Zur Schulung als Fachaufsicht in der Ausbildungsstufe B wird zugelassen wer:

Dipl.-Ing. mit Fachhochschul- oder Universitätsabschluss in einem einschlägigen technischen Fachbereich wie Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Bauingenieurwesen, Tiefbohrtechnik, Bergbau oder ähnliches mit mindestens 3-jähriger praktischer Tätigkeit als ausführender oder leitender Ingenieure im Bereich der grabenlosen Neulegung von Rohrleitungen nachweisen kann.

Die Ausbildung ist modular aufgebaut. Das bedeutet, dass Personen der Ausbildungsstufe B der jeweiligen Zielgruppe an den Schulungen der Ausbildungsstufe A teilzunehmen haben. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildungsstufe A sind sie berechtigt, direkt im Anschluss daran oder zu einem späteren Zeitpunkt an einem Aufbaukurs, der Ausbildungsstufe B. teilzunehmen.

Beruflicher Nachweis

Für jeden Teilnehmer wird eine Bestätigung der Firma über die vorgenannten Qualifikationen benötigt. Wer diese Nachweise nicht erfüllt, kann trotzdem teilnehmen, erhält nach Abschluss des Lehrgangs jedoch keine Prüfungsbescheinigung, sondern eine Teilnahmebescheinigung. Zusätzlich notwendig sind für jeden Teilnehmer Angaben über Geburtsdatum, Geburtsort und Wohnsitz. Bitte vermerken Sie auch, an welchem Lehrgang der Angemeldete teilnehmen soll (A/B).

Anmeldung

Wir empfehlen Ihnen eine rechtzeitige Anmeldung. Die Anmeldung ist verbindlich. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Anmeldungen in zeitlicher Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.


online Anmeldung

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Anmeldung online zu tätigen. Bitte gehen Sie hierzu auf den Button "Anmeldung", füllen die benötigten Angaben aus und folgen weiter dem Menü. Ihre Unterlagen können Sie online hochladen. Dazu benötigen Sie Ihre Dokumente in digitaler Form im Format 'pdf' oder 'jpg' (bzw. 'jpeg'). Bitte beachten Sie, dass eine maximale Größe pro Datei von 5 mb aus technischen Gründen nicht überschritten werden kann. Sollten Sie Ihre Dokumente bereits in digitaler Form vorliegen haben, dauert die online Anmeldung lediglich 5-10 Minuten.

Anmeldung in Papierform

Sollten Sie sich auf dem Postwege anmelden wollen, können Sie uns auch Ihre Unterlagen einsenden. Das Anmeldeformular finden Sie untenstehend zum download.

Bitte richten Sie Ihre Anmeldungen dann schriftlich an das:
Berufsförderungswerk des Rohrleitungsbauverbandes GmbH
z.Hd. Christian Kreft
Marienburger Str. 15, 50968 Köln

Die Anfahrtskizzen zum Veranstaltungsort erhalten Sie mit der Bestätigung und Rechnung.

Hinweis:

Es wird empfohlen, das die Teilnehmer bereits zu Lehrgangsbeginn das DVGW-Arbeitsblatt GW 321 „Steuerbare horizontale Spülbohrverfahren für Gas- und Wasserrohrleitungen - Anforderungen, Gütesicherung und Prüfung“ vorliegen haben. Darüber hinaus benötigen die Teilnehmer einen Taschenrechner während der Schulung und Prüfung.

→ Jetzt anmelden

Anmeldeformular

Das Anmeldeformular können Sie sich hier herunterladen
→ Formular (PDF)

Veranstaltungsort

Bohrmeisterschule Celle
Breite Straße 1 C, 29221 Celle
Kontakt: Frau Regina Heims
Tel.: 05141-99169113, Fax: 05141-99169110
regina.heims@bohrmeisterschule.de
www.bohrmeisterschule.de

Teilnehmergebühr

A: Bohrgeräte ≤ 400 kN Rückzugskraft

rbv/DVGW/DCA-Mitgliedsunternehmen: € 970,-
Nichtmitgliedsunternehmen: € 1.090,-

Die Teilnehmer erhalten zu Beginn der Veranstaltung die Lehrgangsunterlagen. Die Teilnehmergebühr bitten wir nach Erhalt der Rechnung, spätestens bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn, zu überweisen.

Stornobedingungen

Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von € 35,-. Nach diesem Termin müssen wir die vollen Teilnehmergebühren in Rechnung stellen. Ersatzmeldungen sind ohne Aufpreis möglich.

Teilnahmebescheinigung

Über die Teilnahme an der Veranstaltung bzw. über die erfolgreich abgelegte Prüfung wird eine Bescheinigung des RBV – Rohrleitungsbauverbandes, des DCA – Verband Güteschutz Horizontalbohrungen e.V. und des DVGW Deutsche Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e.V. ausgestellt.

Programm

Im Lehrgang werden u. a. die folgenden Themen behandelt:

  • Behördliche Vorschriften, Arbeitssicherheit, Umweltschutz, DVGW Arbeitsblätter
  • Bohrspülungen, Spülungskreislauf, Deponiefragen
  • Bohrstrang
  • Bohrwerkzeuge (Pilotbohrung, Erweiterung)
  • Ortungsverfahren (Bohrlochvermessung)
  • Rohrmaterialien, Rohrumhüllungen
  • Projektdurchführung (Baustelleneinrichtung)
  • Projektgrundlagen (Topographie, Geologie, vorhandene Anlagen)
  • Bergbehördliche Vorschriften (B)
  • Bohrmotoren (B)
Das Arbeitsblatt GW 329 (Lehr und Prüfplan) erhalten Sie von der
Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft - wvgw.

Zeitlicher Ablauf:
Beginn Montag: 8:45 - 17:15 Uhr
Dienstag – Donnerstag: 8:00 - 17:15 Uhr
Freitag:8:00 - 15:30 Uhr

Im Anschluss an den Lehrgang wird eine schriftliche Prüfung für die jeweilige Ausbildungsstufe abgehalten. Zur Prüfung werden diejenigen Teilnehmer zugelassen, die den Lehrgang regelmäßig besucht haben, und die Aufnahmevoraussetzungen erfüllen.

Kontakt

Christian Kreft
T +49 221 376 68-21, F +49 221 376 68-62
Berufsförderungswerk des Rohrleitungsbauverbandes GmbH,
Marienburger Str. 15, 50968 Köln
kreft@brbv.de




970 EUR (rbv/DVGW/DCA)
1.090 EUR
mehrwertsteuerfrei


Zielgruppe: Vorarbeiter | Meister | Ingenieure


Anmelden


Veranstaltungssuche

Schnellsuche Schulungen

Spartenauswahl:
Spartenübergreifend
Gas . Wasser
Fernwärme
Abwasser
Strom
Telekommunikation
Industrie-Rohrleitungsbau
Organisation . Recht . BWL
Tagungen

Weitere Suchkriterien

Veranstaltungen/Themen:


Ort:


Termin:

Stichwort (z.B. GW 330):


Kontakt

Berufsförderungswerk des Rohrleitungsbauverbandes GmbH
rbv GmbH
Marienburger Str. 15
50968 Köln

T +49 221 376 68-20 
F +49 221 376 68-60

Ansprechpartner 
Lehrgänge nach DVGW-Regelwerk:
Christian Kreft (-21) | kreft@brbv.de
Katrin Lobbes (-40) | lobbes@brbv.de
Christian Mertens (-45) | mertens@brbv.de

Tagesseminare:
Gabriele Borkes (-46) | borkes@brbv.de

Öffentlichkeitsarbeit, Meisterfortbildung:
Kurt Rhode (-44) | rhode@brbv.de

Aufbaulehrgänge und Tagesseminare:
Kerstin Frühauf (+49 35027 624-80)
fruehauf@brbv.de

Kontakt

 

 

iso-logo
brbv GmbH ist zertifiziert nach
DIN EN ISO 9001:2015

 

gw301-kgw302-k
Branchenpartner - Zertifizierung Leitungsbau